Die Verbleibstudie

 

Die Verbleibstudie über Volontärinnen und Volontäre aus den baden-württembergischen Museen, Gedenkstätten und aus der Denkmalpflege ist eine Umfrage zur beruflichen Situation nach Beendigung eines Volontariates.

 

Ziel der Verbleibstudie

 

Einzelberichte von VolontärInnen über Arbeitsgebiete, Verantwortungsbereiche, Weiterbildungen, Arbeits- bzw. Überstunden und Stellung der VolontärInnen im Haus zeigen, dass die Arbeitssituation während eines Volontariats in Baden-Württemberg sehr heterogen ist. Ziel der Studie ist es, zu erfahren, wie "sinnvoll" ein Volontariat im Hinblick auf die beruflichen Anschlussmöglichkeiten zu bewerten ist.

Dazu stellt die anonym ausgewertete Verbleibstudie drei Themenkomplexe in den Mittelpunkt

  • Vor dem Volontariat: wissenschaftliche Qualifizierung, vorhandene Arbeitserfahrung, organisatorische, administrative und kommunikative Kompetenz

  • Im Volontariat: Arbeitsaufgaben, Verantwortungsbereiche, Erwerb von neuen Kompetenzen, Weiterbildung, Arbeits- bzw. Überstunden usw.

  • Arbeitssituation nach dem Volontariat: Anschlussanstellung, Dauer bis zum nächsten Arbeitsverhältnis, Art und Inhalt des neuen Arbeitsverhältnisses usw.

Wenn du zu den ehemaligen VolontärInnen aus Baden-Württemberg zählst, würden wir uns sehr über deine Teilnahme an der Studie freuen: Bitte füll den Fragebogen aus und schick ihn an einen der aktuellen Sprecher.

AKTUELL - TERMINVORSCHAU

Immer wieder neu: der Fach-Blog

"museumsvolos"