SprecherInnen

Alle Volontärinnen und Volontäre der Arbeitsgemeinschaft wählen bei den regelmäßig stattfindenden Treffen im Rahmen der Fortbildungen vier Sprecherinnen, bzw. Sprecher für die Dauer ihres Volontariats. Wir Sprecherinnen nehmen an den Beiratssitzungen des Museumsverbandes Baden-Württemberg e.V. teil und kümmern uns aktiv um die Belange der Volontärinnen und Volontäre.

Wir machen uns für ein Volontariat mit Ausbildungscharakter sowie fairer Bezahlung stark und arbeiten an einer besseren Vernetzung und Erreichbarkeit aller Volontärinnen und Volontäre untereinander - und das nicht nur in Baden-Württemberg, sondern in ganz Deutschland.

Egal welche Frage oder welches Problem du hast: schreib uns und wir versuchen, gemeinsam eine Lösung finden.


Foto: Volker Griener

Dana Graulich M.Sc., Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe

(Kontakt)

Dana betreut: Internetauftritt, Social Media

Mein Volontariat am Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe habe ich im Februar 2017 begonnen. In der Abteilung Kommunikation, Referat Museums-
pädagogik, gehören die Erarbeitung und Durchführung von museums-
pädagogischen Angeboten zu meinen Hauptaufgaben. Vor meinem Volontariat habe ich an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) Bio-
wissenschaften im Bachelor und Master studiert. Meine Masterarbeit habe ich in der Abteilung für Verhaltensbiologie geschrieben und war dort anschließend als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Verbesserung von Lehrveranstaltungen tätig. Erste Einblicke in die pädagogische Arbeit habe ich während meines Master-
studiums als Zooführerin im Allwetterzoo Münster sammeln können. Bei meinem Volontariat im Naturkundemuseum begeistert mich in erster Linie die Möglichkeit, stetig neue Aufgabenbereiche kennenzulernen. Außerhalb des museums-
pädagogischen Bereichs konnte ich bereits Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und der Eventplanung sammeln.

Cäcilia Henrichs M.A., Staatsgalerie Stuttgart

(Kontakt)

Cäcilia kümmert sich um das Networking der Volos

Ich bin seit Januar 2018 Volontärin an der Staatsgalerie Stuttgart. Meinen Magisterabschluss habe ich in Heidelberg gemacht mit den Hauptfächern Germanistik bzw. Kunstgeschichte und Englischer Literaturwissenschaft als Erweiterungsfach. Nachdem ich während des Studiums als Hilfskraft in der germanistischen Mediävistik gearbeitet hatte, entschied ich mich letztlich doch für die Kunstgeschichte. Ich ging dann für zwei Jahre nach Wien, um dort mein Dissertationsprojekt über die Moderne Galerie im Belvedere vorzubereiten. Die Arbeit im Museum ist mein absoluter Traumjob, was sich für mich schon bei verschiedenen Praktika am Ulmer Museum, an der Kunsthalle Mannheim und bei den Städtischen Kunstsammlungen Augsburg herauskristallisiert hat. Ich möchte als Sprecherin dazu beitragen, dass die Volontärszeit für alle produktiv und erfolgreich verlaufen kann und ein reger Austausch stattfindet.

Janina Rösch M.A., Landesmuseum Württemberg

(Kontakt)

Janina betreut: Adressverwaltung

Seit November 2017 bin ich wissenschaftliche Volontärin in der Archäologie am Landesmuseum Württemberg in Stuttgart. Vor meinem Volontariat habe ich Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie an der Universität Hamburg im Bachelor und Master studiert. Während meines Masters habe ich außerdem ein Zusatzstudium in Museumsmanagement absolviert. Meine Abschlussarbeiten behandelten ganz unterschiedliche Themen: von der archäologischen Aufarbeitung einer prähistorischen Siedlungsstelle im Landkreis Stade bis hin zu einer Diskursanalyse aktueller Sammlungskonzepte von Museen. Erste praktische Einblicke in die wissenschaftliche und pädagogische Arbeitswelt von Museen konnte ich bereits während meines Studiums durch spannende Praktika und Anstellungen in verschiedenen Hamburger Museen sammeln.

Foto: T. Schaaf

Giulia Worf M.A., Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

(Kontakt)

Giulia betreut: Studie zur aktuellen Situation

Seit Januar 2018 arbeite ich als Volontärin der Generaldirektion in den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim, wo ich mich mit der Planung der nächsten großen kulturhistorischen Ausstellung beschäftige. Nachdem ich in Italien aufwuchs, beschloss ich zum Studium in meine zweite Heimat zu gehen: Deutschland. Hier war mein Studium von Anfang an interdisziplinär. Nach einem Bachelor in Übersetzungswissenschaften in Heidelberg und Salamanca, absolvierte ich in der schönen Neckarstadt den Interdisziplinären Master in Mittelalterstudien. Mein Schwerpunkt lag hier in der mittelalterlichen Geschichte und Romanistik. Neben dem Studium arbeitete ich als wissenschaftliche Hilfskraft für die Reiss-Engelhorn-Museen sowie als Gästeführerin und Museumspädagogin im UNESCO Welkulturerbe Kloster Lorsch. Darüber hinaus habe ich spannende Praktika in Museen, kulturellen Einrichtungen und Forschungsinstituten im In- und Ausland absolviert

Foto: Jasmin Hoffmann